Die Firma Erhard Knoth Metallwarenfabrik wurde am 1. Juli 1955 vom gleichnamigen Mechanikermeister Erhard Knoth in Korntal/Stuttgart gegründet.
In den Anfangsjahren wurden hauptsächlich klassische Drehteile an industrielle Ausrüster, Automobilzulieferer, Hersteller von Bauprodukten und der Werkzeugmaschinenindustrie geliefert.

Im März 1972 zog die Firma in die neu errichtete größere Betriebsstätte in die Klosterstadt Maulbronn um. 
Die alten Betriebsräume in Korntal blieben als Niederlassung bis 1992 bestehen.

Am 1. Juli 1995 wurde das Unternehmen an den Schwiegersohn Günter Hauke, Werkzeugmachermeister, verpachtet und unter dem Namen Knoth Metallwaren GmbH weitergeführt. Altershalber wurde der Betrieb am 1. April 2004 an den Geschäftsführer Günter Hauke verkauft und wird seither von ihm weitergeführt.

 

Am 31. Dezember 2015 schied Günter Hauke nach 43 Berufsjahren aus und das Unternehmen ging an die 3. Generation über.

Kerstin Combe, die Enkelin des Firmengründers, wurde alleinige Gesellschafterin und ihr Ehemann Christian Combe übernahm die Geschicke der GmbH als Geschäftsführer. Beide sind schon mehrere Jahre im Unternehmen tätig und konnten in Ihrem Berufsleben schon einige Erfahrungen sammeln. Christian Combe ist gelernter Werkzeugmachermeister und war zuletzt als Produktionsleiter eines mittelständischen Unternehmens tätig.

Das gesamte Team der KNOTH GmbH wird sich auch weiterhin in gewohntem Maße der Kundenzufriedenheit und der Qualität unserer Produkte widmen.